„Ich habe einfach keine Zeit für jeden“

Oft höre ich von Führungskräften, die zu mir kommen: “Ich hätte gerne Mitarbeiter, die eigenständiger sind, motivierter. Sie sollten mehr ‚Ownership‘ übernehmen, mehr Initiative zeigen und mehr Ideen beisteuern.“

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Hier kann es sinnvoll sein, sich als Führende/Führender folgende Fragen zu stellen:

  • Wie sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitenden?
  • womit locken Sie ihre Leute, kreativ zu werden?
  • Wird Raum und Zeit bereitgestellt, Neues in die Welt zu bringen und frische Ideen aller abzuschöpfen?
  • Wie führen Sie Meetings? Wie gehen Sie mit Vielrednern um? Oder sind Sie selbst einer? Nein? -Woher wissen Sie das?
  • Wie reagieren Sie auf genervte Gesichter im Meeting. Oder auf Teilnehmer/innen, die offensichtlich nur physisch anwesend sind.
  • Auf welche Weise loben und kritisieren Sie? Wie oft? Mit welchem Ton setzen Sie Grenzen?
  • -Sind Sie physisch anwesend oder führen Sie ausschliesslich digital?

„Ich habe einfach keine Zeit für jeden“ höre ich oft.

Arbeitszeit von Führenden ist kostbar und teuer. Richtig teuer wird’s jedoch, über- oder unterforderte und unmotivierte Mitarbeiter in Projekten zu haben.